Angel Méndez Montoya OP: Vorlesung über Theologie und Tanz

[1.7.2014] Auf Einladung der (protestantischen) Kirchlichen Hochschule Wuppertal hatte der mexikanische (katholische) Theologe Dr. Angel Méndez Montoya OP im Sommersemester 2014 die diesjährige ökumenische Gastprofessur inne. In diesem Rahmen forschte der Dominikaner, der selbst aktiver Tänzer und Choreograph ist, über Implikationen des Tanzkonzepts der Compagnie der Wuppertaler Tänzerin und Choreographin Pina Bausch (1940-2009) für eine post-säkulare Theologie des Körpers. Unter großer Anteilnahme von Studierenden und Dozierenden der Hochschule wie auch von interessiertem Publikum aus der Stadt fokussierte Méndez-Montoya, der dem Institut M.-Dominique Chenu (IMDC) seit vielen Jahren schon kollegial und mitbrüderlich verbunden ist, implizit und explizit auf das (dominikanische) Thema Inkarnationstheologie. An der Vorlesung nahmen seitens des IMDC Thomas Eggensperger OP und Ulrich Engel OP teil.

→ Vorlesung (Video in englischer Sprache) >>  
  

 

 

 

 

IMDC-Kooperationsveranstaltung zum Thema "Kirche in der Stadt"

[25.6.2014] Im Mai und Juni 2014 trafen sich in Mainz ein gutes Dutzend Studierende der Kath. Theologie zu einem Blockseminar zur Rolle der Kirche in der Stadt. Die Kooperationsveranstaltung zwischen dem Mainzer Lehrstuhl für Christliche Anthropologie und Sozialethik (Prof. Dr. Gerhard Kruip, Wiss. Mitarbeiterin Luisa Fischer) und dem Institut M.-Dominique Chenu Berlin (Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, Prof. Dr. Ulrich Engel OP) beleuchtete das Thema in kirchenhistorischer, ordenstheologischer und sozialethischer Perspektive. Eine Exkursion zur City-Kirche Mainz und ein Gespräch mit dem dort zuständigen Pfarrer Michael Baunacke ergänzte die vielfach lebhaft geführte theoretische Auseinandersetzung.

→ Seminarablauf >>  
  

 

 

 

Thomas Eggensperger OP schreibt über "spirituelle Sehnsuchtsorte"

[24.6.2014] Im Anschluss an eine Tagung der Arbeitsgemeinschaft Freizeit und Tourismus (KAFT) im Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) im Europapark Rust im Februar 2014 vertieft Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin) die Fragestellung in einem Beitrag für die "Ordenskorrespondenz". In seinem Artikel thematisiert der in Münster und Potsdam lehrende Sozialethiker Eggensperger das Problem in zwei Richtungen. Zum einen untersucht er, inwieweit Klöster und Abteien überhaupt tourismusfähig sind, zum anderen identifiziert er die Ordenshäuser als spirituelle Orte in einer mobilen Gesellschaft.

Bibliographie: Thomas Eggensperger, Sind Klöster tourismustauglich? Reflexion über pastorale Perspektiven und Risiken, in: Ordenskorrespondenz 55 (2014), 190-197. 

→ OK-Artikel von Thomas Eggensperger OP >>  
  

 

 

 

Page 48 sur 54

SoSe 2018 AKTUELL


PTH Münster
VL M05: Soziologie für und in Kirche (Eggensperger) >>
VL M07: Religionsphilosophie (Engel) >>
VL M19: Wissenschaftstheorie und Theologie (Engel) >>
 
Universität Potsdam
Seminar: Klöster und Orden religionsvergleichend
(Eggensperger / Engel) >>
 
École biblique Jerusalem
• Seminar: Arabic Bible translations and their reception by Muslim scholars (Halft) >>
 
 
 
Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu