30.1.2018: Diözesantag des Geweihten Lebens - Spiritualität und Theologie der Orden 

[30.01.2018] Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A., Geschäftsführender Direktor des Institut M.-Dominique Chenu Berlin und Professor für Sozialethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster, sprach am 30. Januar 2018 auf dem Ordenstag der Diözese St. Gallen (Schweiz). Bischof Markus Büchel (St. Gallen) lud anlässlich des „Festtags des geweihten Lebens“ alle Ordensleute und Mitglieder von Säkularinstituten zu einem Besinnungstag in die Domstadt ein. Thematisch ging es um die Situation und Zukunft des Ordenslebens. Eggensperger referierte dabei zur Spiritualität und Theologie des Ordenslebens. In einem ersten Impuls befasste er sich mit den beiden theologischen Kategorien "Armut" und "Nachfolge" und deren Tragfähigkeit im 21. Jahrhundert. Im zweiten Impuls erkundete Eggensperger die Entwicklungen im geweihten Leben nach dem "Jahr der Orden". Die Tagung schloss mit einem feierlichen Gottesdienst mit Bischof Markus Büchel in der Kathedrale St. Gallen.

 

Weitere Informationen auf der Website des Bistums St. Gallen >>