Max Cappabianca OP plädiert für Einladung zu öffentlichen Gottesdiensten

Abb.: 2019 Centers for Disease Control and Prevention (CDC) via Wikimedia Commons, gemeinfrei

[18.12.2020] Der Hochschulseelsorger und TV-Moderator Max Cappabianca OP (Dominikanerkommunität M.-D. Chenu Berlin / Katholische Studierendengemeinde Edith Stein Berlin) hat sich für die Durchführung öffentlicher Weihnachtsgottesdienste ausgesprochen. Dazu argumentiert er von verfassungsmäßig geschützten Grundrecht der Religionsfreiheit her und vertritt die These, dass dieses Privileg inmitten der Corona-Krise der Gesellschaft insgesamt den besonderen Charakter öffentlicher Religionsausübung in Erinnerung gerufen habe.

Religion, so Cappabianca am 18. Dezember 2020 in einem Gastbeitrag für die Deutsche Welle, sei mehr als ein Privatvergnügen, selbst in säkularen Staaten, denn sie eröffnen Räume für das ganz Andere. Diese Orte haben auch für Menschen eine Relevanz, die nicht an Gott oder eine höhere Instanz glauben, denn auch die Leerstelle hat eine Bedeutung!

 

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf der Website der Deutschen Welle >> 

 

 

 

 

 

 

Thomas Eggensperger OP plädiert für Verzicht auf öffentliche Gottesdienste

Abb.: 2019 Centers for Disease Control and Prevention (CDC) via Wikimedia Commons, gemeinfrei

[16.12.2020] Der Sozialethiker Thomas Eggensperger OP, M.A. (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Philosophisch-Theologische Hochschule Münster) hat sich für einen Verzicht der Kirchen auf öffentliche Weihnachtsgottesdienste ausgesprochen. Deren Absage "wäre ein Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung der Kirchen", sagte der Dominikaner katholisch.de am 16. Dezember 2020. Der Verzicht auf Gottesdienste sei "die einzige Möglichkeit, guten Gewissens Weihnachten zu feiern", so Eggensperger. Die Deutsche Bischofskonferenz und die Leitung der Evangelischen Kirche in Deutschland müssten nun handeln.

Die Politik habe Gottesdienste unter strengen Auflagen zwar gestattet, hoffe nach Ansicht von Eggensperger jedoch auf Einsicht bei den Kirchenleitungen. Die Politiker seien besorgt, dass eine direkte Forderung nach einem Gottesdienstverzicht als Angriff auf die Religionsfreiheit verstanden werden könnten. Diese Befürchtung würde nicht bestehen, wenn "die Kirchen von sich aus eine entsprechende Entscheidung fällen", so der Theologe. Damit könnten sie auch den zunehmenden kritischen Rückfragen aus der Gesellschaft nach einer "scheinbaren Privilegierung der Kirchen" begegnen.

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf der Website von katholisch.de >> 

 

 

 

 

 

 

Ulrich Engel OP is nominated as a Member of International Editorial Board

Abb.: ATF Press, Adelaide, Australia

[10.12.2020] "Unam Sanctam Apostolicam" is a new series concerned with publications by or about those who contributed to what has become known as the "Nouvelle Théologie". The Nouvelle Théologie took an historically-conscious approach to interpreting the biblical, patristic, and medieval sources of the Catholic tradition and was characterised as a so called "ressourcement" (a return to the sources) of the faith. This series follows that tradition and is international in scope and range. It brings together translations of texts, new editions, and studies examining the history of Nouvelle Théologie, its writers and those who followed in that tradition.

Series Editor is Gabriel Flynn, Dublin City University, Ireland. Members of the International Editorial Board are: Paul Avis, University of Exeter, UK; Dries Bosschaert, KU Leuven, Belgium; Catherine Clifford, St Paul University, Ottawa, Canada; Ulrich Engel OP, M-D Chenu Institute, Berlin, Germany; Catherine Hilkert, OP, University of Notre Dame, Indiana, USA; Grant Kaplan, Saint Louis University, USA; Gerard Kelly, Catholic Theological Institute, Sydney, Australia; Patricia Kelly, Research Fellow, University of St Andrews, UK; Annemarie Mayer, KU Leuven, Belgium; Kathleen McManus, OP, USA; Ormond Rush, Australian Catholic University, Australia; Karim Schelkens, Tilburg University, Netherlands.

 

See website of "Unam Sanctam Apostolicam Series" at ATF Press >>

 

 

 

 

 

 

Page 7 of 95

Lehrveranstaltungen SS 2021


 
Universität Potsdam
• SE: Klöster und Ordensgemeinschaften - religionsvergleichend (Eggensperger / Engel) >>
 
Universität Trier
• VL: Biblische Hermeneutik (Halft) >>
SE: Land Israel (Halft / Buß) >>
 
Universität Hannover
• SE: Religion und Offenbarung (Eggensperger) >>
 
Universität Innsbruck
• VL: Kontextuelle Theologie (Bauer) >>
• VL: Gemeindetheologie in der Spätmoderne (Bauer) >>
SE: Interkulturelle Missionswissenschaft (Bauer) >>
• SE: Theologie und Designtheorie (Bauer) >> 
 
 

Empfehlungen



Institutsbibliothek

powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>



WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


 

Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

 

NEW! Book recommendation:

E. Van Stichel / Th. Eggensperger OP / M. Kalsky / U. Engel OP (Eds.), Fullness of Life and Justice for All: Dominican Perspectives, ATF Theology Adelaide, Australia 2020, 380 pp., ca. 20-25 €

Order via Amazon.de >>

Order with 15% discount (code: OP2020) via ATF Press >> 

 

What is Dominican Theology?
Was ist dominikanische Theologie? 

Read more >> 
Lesen Sie mehr >> 



Web-Links zum Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Web-Links zu IMDC-Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- KAAD >>
- Friends of Sophia >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE