Kommunität des IMDC unterwegs in Spanien und Frankreich

 

[11.06.2015] Aus Anlass des bevorstehenden 800. Jahrestages der Gründung des Predigerordens 2016 machten sich die vier Mitglieder der Dominikanerkommunität am Institut M.-Dominique Chenu Berlin nach Frankreich und Spanien auf. Die zehntägige Wallfahrt führte Thomas Eggensperger OP, Ulrich Engel OP, Bernhard Kohl OP und Horst Wieshuber OPL zu den Gründungsstätten des Ordens nach Caleruega in Kastilien sowie nach Prouilhe und Toulouse im Languedoc. Neben den durchgängig schönen Begegnungen mit Predigerbrüdern und -schwestern standen Besuche der einschlägigen Wirkungsstätten des Gründers (Gumiel de Hizan, Santo Dominigo de Silos, Haza, Guzman, Burgos, Carcassonne, Fanjeaux etc.) auf dem Reiseplan. Historische Studien zur (Vor-)Geschichte der Gründung warfen u.a. Fragen nach dem "wahren" Stifter des Ordens und dem "Erfinder" der Idee der apostolischen Predigt (Dominikus oder/und Bischof Diego?) sowie nach den kirchenpolitischen Intentionen der beteiligten Akteure (Papst, Dominikus, Diego ...) zur Gründung der Gemeinschaft auf.

 

 

 

 

Thema: "»Zeit der Orden?« Postmodern reloaded"

 wua

 

[25.05.2015] Die zweite Ausgabe des 56. Jahrgangs der Dominikanerzeitschrift WORT UND ANTWORT widmet sich dem Thema Orden2015 ist das von Papst Franziskus ausgerufene „Jahr der Orden“. Doch Anlass zum Jubeln gibt es hierzulande kaum! Das gottgeweihte Leben steht vor massiven demografischen Umbrüchen, die eine neue inhaltlich-theologische Ortsbestimmung erfordern. Die Zahl der Ordensleute in Deutschland wird in einigen Jahren auf wenige Tausend zurückgegangen sein; viele (Frauen-)Gemeinschaften werden nicht mehr existieren. Traditionsabbruch, Selbstlähmung und Inaktivität sind nur einige der bereits spürbaren Folgen. Welche Relevanz hat eine Ordensexistenz heute (noch)? Eine selbstkritische, theologisch grundierte und zukunftsfähige Neuausrichtung des Ordenslebens ist unverzichtbar! Dazu geben die Autorinnen und Autoren der neuen Ausgabe von Wort und Antwort, alle selbst Mitglieder apostolisch tätiger oder kontemplativer Gemeinschaften, Anstöße.

→ Mehr zum Heft auf der Website von "Wort und Antwort" >>

 

 

 

 

Kirche in der Stadt: Begegnung mit hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen

 

[13.05.2015] 11 hauptamtliche Pastoralarbeiter/-innen der katholischen Kirche Bielefelds besuchten am 12. Mai 2015 das Institut M.-Dominique Chenu. Im Rahmen einer von Vikar Christian Matuschek organisierten zweitägigen Studienreise in die Hauptstadt erkundeten die Mitglieder des Pastoralteams Bielefeld Mitte-Nord-West die Situation des kirchlichen Lebens im Kontext post/säkularer Urbanität. Stationen waren u.a. die evangelische Kirchengemeinde Heilig Kreuz - Passion in Kreuzberg, der neu gegründete Konvent an der Reformationskirche in Moabit und die Sozialpastoralarbeit der Pallottinischen Gemeinschaft um St. Christophorus in Neukölln. Zum Abschluss der zweitägigen Exkursion stand der Besuch des Institut M.-Dominique Chenu auf dem Programm der Gruppe. In einem zweistündigen Gespräch erläuterte Prof. Dr. Ulrich Engel OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Philosophisch-Theologische Hochschule Münster) den Bielefelder Gästen einige Grundzüge des wissenschaftlichen Engagements der Dominikaner. Vor allem die urbane, nachchristliche Kontextualität des dominikanischen Engagements und der am IMDC getriebenen Theologie wurde eingehend diskutiert. Im Rahmen des diözesanen Prozesses "Zukunftsbild" hat sich die katholische Kirche Bielefelds auf die Suche nach neuen Orten und pastoralen Herausforderungen gemacht. Engel empfahl den Pastoralarbeiter/-innen im Anschluss an Marie-Dominique Chenu OP (1895-1990) eine inkarnationstheologisch geleitete Sicht auf die säkularisierte Gesellschaft, deren Teil wir alle sind. Deutlich wurde im Gespräch, dass es unbedingt eine (vielleicht auch  potentiell konfliktive) Entscheidung für Neues und gegen Altes geben muss.     

Zukunftsbild Pastoralverbund Bielefeld Mitte-Nord-West >>

Mitglieder des Pastoralteams Bielefeld Mitte-Nord-West >>
 

 

 

 

Seite 68 von 92

Lehrveranstaltungen WS 2020/21


PTH Münster
• VL (Abendveranstaltung ab 7. Dez.): Theologie der Erfahrung (Engel) >>
• VL (Block 14.-16. Jan.): Mystische Dimensionen des Islam (Halft) >>

Universität Potsdam
• SE: Religion in Zeiten von Corona (Eggensperger / Engel) >>
 
Universität Hannover
• SE: Gottesfrage. Erkundungen mit Thomas v. Aquin (Eggensperger)
 
KU Eichstätt
SE: Das "Gesetz" in der STh des Thomas v. Aquin (Eggensperger)
LK: Das Politische in/an Hannah Arendts „Freundschaft“ (Eggensperger)
 
Theol. Fakultät Trier
• VL: Das Judentum zur Zeit des zweiten Tempels (Halft) >>
SE: Muslimische Bibelauslegung (Halft) >>
 
Universität Innsbruck
• VL: Pastoraltheologische Grundlagen (Bauer) >>
SE: Homiletik (Bauer) >>
 
 
 

Empfehlungen



Institutsbibliothek

powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>



WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


 

Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

 

NEW! Book recommendation:

E. Van Stichel / Th. Eggensperger OP / M. Kalsky / U. Engel OP (Eds.), Fullness of Life and Justice for All: Dominican Perspectives, ATF Theology Adelaide, Australia 2020, 380 pp., ca. 20-25 €

Order via Amazon.de >>

Order with 15% discount (code: OP2020) via ATF Press >> 

 

What is Dominican Theology?
Was ist dominikanische Theologie? 

Read more >> 
Lesen Sie mehr >> 



Web-Links zum Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Web-Links zu IMDC-Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- KAAD >>
- Friends of Sophia >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE