Thomas Eggensperger OP schreibt über "spirituelle Sehnsuchtsorte"

[24.6.2014] Im Anschluss an eine Tagung der Arbeitsgemeinschaft Freizeit und Tourismus (KAFT) im Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) im Europapark Rust im Februar 2014 vertieft Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin) die Fragestellung in einem Beitrag für die "Ordenskorrespondenz". In seinem Artikel thematisiert der in Münster und Potsdam lehrende Sozialethiker Eggensperger das Problem in zwei Richtungen. Zum einen untersucht er, inwieweit Klöster und Abteien überhaupt tourismusfähig sind, zum anderen identifiziert er die Ordenshäuser als spirituelle Orte in einer mobilen Gesellschaft.

Bibliographie: Thomas Eggensperger, Sind Klöster tourismustauglich? Reflexion über pastorale Perspektiven und Risiken, in: Ordenskorrespondenz 55 (2014), 190-197. 

→ OK-Artikel von Thomas Eggensperger OP >>  
  

 

 

 

Thema: "Des Volkes Frömmigkeit. Rand und Mitte"

 

[20.06.2014] Das zweite Heft des 55. Jahrgangs der Dominikanerzeitschrift WORT UND ANTWORT widmet sich dem Schwerpunkt "Volksfrömmigkeit". Die Autorinnen und Autoren untersuchen ein hierzulande (aussterbendes?) Phänomen. Rückgriffe auf den neutestamentlichen Befund (Rudolf Hoppe) und liturgische Traditionen - z.B. Marienlieder - (Marlene Vetter) stehen neben Beiträgen zur ekklesiologischen Sprengkraft der Volksfrömmigkeit (Jürgen Werbick) oder politisch-kritischen Implikationen etwa in Guatemala (Christoph Gempp OP).

→ Mehr zum Heft auf der Website von "Wort und Antwort" >>

 

 

 

Bd. 17 der Reihe "Dominikanischen Quellen und Zeugnisse" ist erschienen

[15.06.2014] Nach langen Vorarbeiten ist in der im Institut M.-Dominique Chenu, Berlin, verantworteten Reihe "Dominikanische Quellen und Zeugnisse" (DQZ) ein neuer Band erschienen. Es handelt sich um die deutsche Übersetzung der beindruckenden Biographie des Dominikaners Pierre Claverie OP.

Am 1. August 1996 fielen Pierre Claverie, Bischof von Oran/Algerien, und sein muslimischer Begleiter einem Attentat zum Opfer. Dies geschah zwei Monate nach dem Mord an sieben Trappistenmönchen aus Tibhirine. Jean-Jacques Pérennès OP erzählt die eindrückliche Lebensgeschichte seines Freundes und Ordensbruders.

Die deutsche Übersetzung des spannenden und zugleich spirituellen Buches besorgten Laurentius Höhn OP (Mainz) und Marcel Oswald OP (Köln). Die Reihe "Dominikanische Quellen und Zeugnisse" erscheint seit 2000 im St. Benno Verlag, Leipzig. 

Bibliographische Informationen zum Buch (Benno Verlag) >>

 

 

 

 

Seite 49 von 54

SoSe 2018 AKTUELL


PTH Münster
VL M05: Soziologie für und in Kirche (Eggensperger) >>
VL M07: Religionsphilosophie (Engel) >>
VL M19: Wissenschaftstheorie und Theologie (Engel) >>
 
Universität Potsdam
Seminar: Klöster und Orden religionsvergleichend
(Eggensperger / Engel) >>
 
École biblique Jerusalem
• Seminar: Arabic Bible translations and their reception by Muslim scholars (Halft) >>
 
 
 

Empfehlungen


Institutsbibliothek
powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>


WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


DOMINIKANER IN BERLIN
Gemeinsames Web-Portal >>


Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

Lektüretipp:
Zeitschrift WISSENSCHAFT UND WEISHEIT Bd. 79/2016 → Schwerpunkt: Franziskus/Franziskaner und Dominikus/Dominikaner (Aschendorff Verlag Münster) >> 

Veranstaltungstipp:
Ausstellung KIM EN JOONG OP, Madrid, Dominikanisches Kulturzentrum "O_LUMEN" >> 

Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Angelicum / FASS >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- DICIG >>
- AGO >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE