Thomas Eggensperger OP spricht bei Gründungsworkshop

 

 

[28.10.2014] Am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014, fand im Haus der Orden in Bonn der erste Workshop zur Gründung eines Zentrums für Klosterkultur statt. Zwölf Teilnehmer/-innen aus „Kloster“ und „Welt“ waren zusammengekommen, um einen Tag lang gemeinsam Möglichkeiten des Dialogs und Transfers zwischen den beiden Lebensformen zu diskutieren und  Inhalte, Partizipations- und Nutzungsmöglichkeiten sowie Strukturen eines solchen Zentrums zu erarbeiten. Die Zusammensetzung der Gruppe aus verschiedenen Ordensgemeinschaften, Vertretern der Öffentlichkeitsarbeit sowie des Projekt- und Kulturmanagements ermöglichte eine umfassende Bearbeitung des Themas und führte zu ersten Ergebnissen. 

Eingeleitet wurde der Tag wurde durch einen Impuls des Sozialethikers Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Phil.-Theol. Hochschule Münster) eingeleitet, der das Workshopthema anhand der Forschungsergebnisse der neuen Studie „Himmelwärts und weltgewandt – Kirche und Orden in (post-)säkularer Gesellschaft“ betrachtete.

Mehr auf der Website der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) >>

 Foto >>

 

 

 

Semestereröffnung WS 2014/15

 

[23.10.2014] Es war ein Auftakt nach Maß! Mehr als 100 Studierende fanden am Mittwoch, den 22. Oktober 2014, in die Katholische Studierendengemeinde Edith Stein in Berlin, um im Eröffnungsgottesdienst, beim Buffet und bei der anschließenden KSG-Rallye die Gemeinde erstmals (oder wieder) zu erleben! Seitens des Katholischen Akademischen Ausländer-Dienstes (KAAD) und des IMDC nahm Prof. Dr. Ulrich Engel OP am Eröffnungsabend teil. P. Bernhard Kohl OP, Leiter der KSG und Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institut M.-Dominique Chenu Berlin, setzte sich in seiner Predigt mit dem Schwerpunktthema des neuen Semesters auseinander: GLÜCK.

Das Streben nach Glück - so heißt es auf der Website der KSG - ist so alt wie die Menschheit. Doch: Was ist eigentlich damit gemeint, wenn wir "Glück" sagen? Reichtum, Liebe, Macht – Was trägt dazu bei, dass wir Glück empfinden, kurzfristig oder dauerhaft? Und es gibt noch eine zweite Bedeutung: "Glück haben", im Sinne von "vom Zufall begünstigt sein".

Ein neuer YouTube-Film stellt die KSG vor.

 Website der KSG Berlin >>

Zum neuen KSG-Film >>

 

 

 

Th. Eggensperger OP und U. Engel OP leiten Jahrestagung 2014

[16.10.2014] Die diesjährige Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der  Ordenshochschulen (AGO) fand vom 10. bis zum 11. Oktober 2014 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Zisterzienser in Heiligenkreuz (Wienerwald) statt. Damit trafen sich die Hochschulrektoren und Institutsleiter erstmalig in Österreich. Mit dabei war in guter Tradition auch Dr. Burkhard van Schewick als Vertreter der Kommission VIII der Deutschen Bischofskonferenz.

Aufgrund der krankheitsbedingten Abwesenheit des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft leiteten Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A., und Prof. Dr. Ulrich Engel OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin und PTH Münster) die Sitzung. In dieser Funktion verabschiedeten sie den langjährigen Vertreter der Hochschule für Philosophie München, Prof. em. Dr. Harald Schöndorf SJ, aus der AGO. Neu begrüßen konnten Sie im Kreis Prof. Dr. Ludger Ä. Schulte OFMCap (PTH Münster) und Prof. Dr. Ansgar Wucherpfennig SJ (PTH Frankfurt/M. St. Georgen).

Den inhaltlichen Teil der Tagung bestritt die Moraltheologin und Dekanin der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien, Prof. Dr. Sigrid Müller, die einen aufschlussreichen Überblick über die theologische Landschaft Österreichs bot und auf diese Weise zu mancherlei grenzüberschreitender Diskussion anregte.

Ulrich Engel OP wurde für die nächsten vier Jahre zum wiederholten Male als Kassenwart in den Vorstand der AGO gewählt.

→ Internetportal der AGO >>

 

 

 

Seite 43 von 54

SoSe 2018 AKTUELL


PTH Münster
VL M05: Soziologie für und in Kirche (Eggensperger) >>
VL M07: Religionsphilosophie (Engel) >>
VL M19: Wissenschaftstheorie und Theologie (Engel) >>
 
Universität Potsdam
Seminar: Klöster und Orden religionsvergleichend
(Eggensperger / Engel) >>
 
École biblique Jerusalem
• Seminar: Arabic Bible translations and their reception by Muslim scholars (Halft) >>
 
 
 

Empfehlungen


Institutsbibliothek
powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>


WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


DOMINIKANER IN BERLIN
Gemeinsames Web-Portal >>


Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

Lektüretipp:
Zeitschrift WISSENSCHAFT UND WEISHEIT Bd. 79/2016 → Schwerpunkt: Franziskus/Franziskaner und Dominikus/Dominikaner (Aschendorff Verlag Münster) >> 

Veranstaltungstipp:
Ausstellung KIM EN JOONG OP, Madrid, Dominikanisches Kulturzentrum "O_LUMEN" >> 

Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Angelicum / FASS >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- DICIG >>
- AGO >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE