Sinnsuche-Abend II: Wie wir glauben

 dt-Logo

[05.12.2014] In Berlin leben über eine Million gläubige Menschen. Woran glauben sie und vor allem, wie glauben sie? Gemeinsam mit Expertinnen fragte das Deutsche Theater Berlin gemeinsam mit dem Jungen Theater des Hauses nach den Praxen unterschiedlicher Religionen. Vorbereitet von Birgit Lengers und Lasse Scheiba wurde die Bühne der DT-Box am Abend des 5. Dezember 2014 zur Kirche, zur Moschee, zur Synagoge und zum Tempel. Zusammen mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Religionsgemeinschaften gingen Theaterleute - unter ihnen auch der Intendant des DT, Ulrich Khuon - und Besucher/-innen auf Sinnsuche zwischen Gebet, Beichte, Meditation und Orakel.

Prof. Dr. Ulrich Engel OP, Direktor des Institut M.-Dominique Chenu Berlin, stand als einer der eingeladenen "Religionsexperten" den vor allem jungen Theaterbesucherinnen und -besuchern zur Diskussion zur Verfügung. Vor allem die Frage nach der je eigenen Lebensentscheidung interessierte in diesem Zusammenhang.

P.S.: Die nächste Spielzeit am Deutschen Theater Berlin 2015/16 steht übrigens unter dem Motto "Der offene Himmel"!

 Mehr Infos zum Sinnsuche-Projekt auf der Website des DT >>

 

 

 

 

"Allgemeine Zeitung" (Mainz): Dennis Halft OP im Portrait

[07.12.2014] Die "Allgemeine Zeitung" veröffentlichte am 6. Dezember 2014 das folgende Portrait über Dennis Halft OP, M.A., u.a. Mitarbeiter am Institut M.-Dominique Chenu Berlin:

"MAINZ - Jung, gut aussehend, blitzgescheit, dazu ein Job, der von Tag zu Tag an Aktualität gewinnt: Der 32-jährige Dennis Halft, Doktorand der Islamwissenschaft und fünfsprachig, ist ein Traummann. Dazu noch mit einem Alleinstellungsmerkmal: Er lebt als Dominikaner-Frater im Kloster in der Mainzer Gartenfeldstraße zusammen mit derzeit 16 Brüdern. Erst jüngst, Ende September 2014, hat er seine feierliche Profess abgelegt, das heißt, er hat sich Gott und seinem Orden versprochen bis zum Tod. (...)"

 Lesen Sie weiter auf der Website der "Allgemeinen Zeitung" >>

 Weitere Informationen zu Dennis Halft OP >>

 

 

 

 

Thomas Eggensperger OP diskutiert über Aktualität von "Sünde"

 

[04.12.2014] Im Rahmen des von Dariusz Radtke (Warschau / Berlin) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisierten XXIX. Interdisziplinären Salons diskutierte Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A., Direktor des Institut M.-Dominique Chenu, am 3. Dezember 2014 über das Thema "Sünde". Das von Eggensperger mit einem Kurzreferat eingeleitete Gespräch mit dem protestantischen Patristiker Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies (Humboldt-Universität zu Berlin) und dem Schriftsteller Arnold Stadtler (Messkirch) fand im Berliner Haus der Konrad-Adenauer-Stiftung statt und wurde von dem Journalisten Matthias Matussek ("Die Welt") geleitet.

„Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist“, heißt es in der Bibel (Micha 6,8). Neben biblischen und kirchen- bzw. dogmengeschichtlichen Rückversicherungen ging es wesentlich um aktuelle Bedeutungszuschreibungen des Sündenbegriffs. Dementsprechend standen eine ganze Reihe von Fragen im Raum: Wie heute über Sünde reden? Welche Bedeutungen und Deutungen stecken noch hinter diesem Begriff? Bedeutet das Verschwinden religiöser Dogmen und moralischer Autoritäten automatisch den ethischen Verfall? Ist Sünde ein Scheitern des Menschen an sich selbst?

 Lesen Sie mehr auf der Website der KAS >>

 Fotos von der Veranstaltung >>

 

 

 

 

Seite 39 von 53

SoSe 2018 AKTUELL


PTH Münster
VL M05: Soziologie für und in Kirche (Eggensperger) >>
VL M07: Religionsphilosophie (Engel) >>
VL M19: Wissenschaftstheorie und Theologie (Engel) >>
 
Universität Potsdam
Seminar: Klöster und Orden religionsvergleichend
(Eggensperger / Engel) >>
 
École biblique Jerusalem
• Seminar: Arabic Bible translations and their reception by Muslim scholars (Halft) >>
 
 
 

Empfehlungen


Institutsbibliothek
powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>


WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


DOMINIKANER IN BERLIN
Gemeinsames Web-Portal >>


Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

Lektüretipp:
Zeitschrift WISSENSCHAFT UND WEISHEIT Bd. 79/2016 → Schwerpunkt: Franziskus/Franziskaner und Dominikus/Dominikaner (Aschendorff Verlag Münster) >> 

Veranstaltungstipp:
Ausstellung KIM EN JOONG OP, Madrid, Dominikanisches Kulturzentrum "O_LUMEN" >> 

Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Angelicum / FASS >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- DICIG >>
- AGO >>