Felix Geyer ISch referiert bei Treffen der Nachwuchswissenschaftler*innen der Sozialethik

 

Foto: Forum Sozialethik

 

[26.09.2022] In kirchlichen Kotexten kann Seelsorge als Machtgeschehen interpretiert werden und rückt damit handlungstheoretisch den Umgang mit Autorität und Macht in asymmetrischen Beziehungen in den Mittelpunkt. Aus (sozial)ethischer Perspektive ist hier besonders die Grenze zu Machtmissbrauch in diesem spezifischen Beziehungsgeschehen herauszuarbeiten.

Auf der Jahrestagung des Forums Sozialethik in der Katholischen Akademie Schwerte hielt Felix Geyer ISch (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Campus für Theologie und Spiritualität Berlin) einen Vortrag am 13. September 2022 zum Thema Macht in der Seelsorge.  Das Forum Sozialethik ist die bundesweite Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler*innen der Sozialethik. Das diesjährige Forum (vom 12.-14.09.2022), dass von Geyer mit vorbereitet und moderiert wurde, beschäftigte sich unter dem Motto Macht – omnipräsent und doch tabu? Zur Theorie und Praxis einer menschlichen Grundkategorie mit unterschiedlichen positiven und negativen, praktischen wie theoretischen Dimensionen von Machtphänomenen.

Geyer interpretierte in Anlehnung an den Sozialpsychologen Haim Omer (*1949) und die Pastoraltheologien Katharina Karl (*1976) das Seelsorgsgeschehen in der Einzelsorge als asymmetrische Beziehung und extrapolierte die Gefahren des Geistlichen Missbrauch als Verletzung der spirituellen Selbstbestimmung (Klauß Kießling, *1962) eines Menschen. Wo diese in Gefahr ist verletzt zu werden kommt auch die ethische Grenze und die damit verbundenen Rahmenbedingungen für Seelsorgsbeziehungen und die diese begleitenden Strukturen zu Grunde.

 

 

Zur Website des Forum Sozialethik  >>

 

Zur Website des Campus für Theologie und Spiritualität Berlin  >>

 

 

 

 

 

Lehrveranstaltungen WS 2022/23


 
Christian Bauer OPL
• VL: Theologie der pastoral (Innsbruck) >>
• VL: Orte der Pastoral (Innsbruck) >>
UE: Homiletik (Innsbruck) >>
• SE: Forschungsseminar (Innsbruck) >> 
 
Thomas Eggensperger OP
WW: Theologie trifft Politik (CTS Berlin) >>
• WW: Lebensformen und Gemeinschaftsbildung (CTS Berlin) >>
• SE: Suche nach Frieden nach dem Frieden (KU Eichstätt) >>
LK: Hannah Arendt: On Revolution (KU Eichstätt) >>
LK: Theologie(n) in Europa – aktuelle Debatten (Hannover) >>
 
Ulrich Engel OP
VL: Wandel der Religiosität (CTS Berlin) >>
• WW: Spiritualität und Säkularität in urbaner Spätmoderne (CTS Berlin) >> 
• VL: Theologie und Erfahrung (PTH Münster) >>
 
Felix Geyer ISch
SE: Servicelearning (CTS Berlin) >>
 
Dennis Halft OP
• VL: Anfänge von Judentum, Christentum und Islam (Trier) >>
SE: Theorie und Praxis des interreligiösen Dialogs (Trier) >>
OS: Christlicher Antijudaismus in Trier (Trier) >>
 
 
 

Empfehlungen



Institutsbibliothek

powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>



WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg



CTS Berlin Campus für Theologie und Spiritualität Berlin >>



Das IMDC ist Mitglied des
Wissenschaftsverbunds Albertus Magnus >>


 

Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>


 

Book recommendation:

E. Van Stichel / Th. Eggensperger OP / M. Kalsky / U. Engel OP (Eds.), Fullness of Life and Justice for All: Dominican Perspectives, ATF Theology Adelaide, Australia 2020, 380 pp., ca. 20-25 €

Order via Amazon.de >>

Order via ATF Press >> 

 

What is Dominican Theology?
Was ist dominikanische Theologie? 

Read more >> 
Lesen Sie mehr >> 



Web-Links zum Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Web-Links zu IMDC-Partnern:
- KSG Berlin >>
-
CTS Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- KAAD >>
- Friends of Sophia >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 51571129
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE